Workshop: Die Sprache des Hundes

Während der Mensch in seiner Kommunikation augenscheinlich zumeist auf die verbale, also sprachliche Kommunikation, zu achten scheint, spielt sich trotzdem ein Großteil unserer menschlichen Kommunikation nonverbal ab. Doch dieser Teil der Kommunikation beeinflusst uns im Miteinander eher unbewusst - der bewusste Fokus liegt auf dem verbalen Anteil.

 

Bei Hunden ist die Verteilung zwischen "verbaler" und nonverbaler Kommunikation noch ausgeprägter. Hunde kommunizieren im größten Anteil nonverbal, also über Körpersprache, Gestik und Mimik. Aber nicht nur das, sondern auch der Fokus ihrer Beobachtung liegt auf dem nonverbalen Anteil.

Hunde sind wahre Meister im Lesen der Körpersprache ihres Gegenübers und beobachten ihre Umgebung sehr genau.

 

Während der Hund meist sehr schnell die Sprache des Menschen lernt, tut sich der Mensch oft schwer seinen Hund und seine Sprache zu verstehen. Dabei teilen Hunde einem sehr viel mit, wenn man ihnen "zuhört" und ihre Sprache versteht.

 

 

Im Workshop Die "Sprache des Hundes" geht es genau darum: Die Sprache des Hundes kennen zu lernen, um seinen eigenen Hund, aber auch andere Hunde verstehen und einschätzen zu können.

 

Dies ist im Training aber auch im gemeinsamen Umgang miteinander eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für ein möglichst stressfreies und artgerechtes gemeinsames Zusammenleben.

Inhalte und Ablauf des Workshops

 

Der Workshop startet mit einem theoretischen Input über die Sprache des Hundes. Unter anderem werden Beschwichtigungssignale, Imponierverhalten, Aggressionsverhalten und Spielverhalten genauer beleuchtet und analysiert.

 

Im zweiten Teil werden wir gemeinsam an den mitgebrachten Hunden verschiedene Situationen analysieren um die Sprache des Hundes am "lebenden Objekt" genauer zu verstehen.

 

 

Der Kurs dauert etwa 3 Stunden. Die Kosten können der Preisliste entnommen werden.

Wann der nächste Workshop statt findet, wird im Veranstaltungskalender und der Kategorie Termine Schulung veröffentlicht.

 

Rückfragen oder Anmeldungen direkt an Hundeschule Hannah Junk.