Dummytraining - Suchen, Tragen, Cool-bleiben

Dummytraining ist der jagdlichen Arbeit nach dem Schuss nachempfunden. Das bedeutet, der Hund soll das geschossene Wild (z.B. die Ente) suchen, finden und zu seinem Besitzer tragen. Dabei werden nicht nur die Nase und der Kopf des Hundes gefordert, sondern er muss auch lernen ruhig zu bleiben, bis sein Einsatz kommt.

 

Damit eignet sich das Apportiertraining für alle Hunde, die gerne etwas suchen und/oder tragen. Auch für bereits ältere/gehandicapte Hunde ist diese Arbeit noch geeignet, da sich der Hund ganz nach seinem eigenen Tempo bewegen kann und die Nasenarbeit den Kopf fit hält.

Im Dummytraining darf und soll der Hund gezielt seine Jagdambitionen kontrolliert ausleben. Dabei stehen die Zusammenarbeit mit dem eigenen Menschen sowie die Steadyness (Cool-bleiben) im Vordergrund der Arbeit.

 

Das Trainings eignet sich somit auch für jagdlich motivierte Hunde.

 

Weiterhin spielt der Grundgehorsam eine bedeutende Rolle bei der Apportierarbeit. Eine Festigung der Grundkommandos wie Fuß-Gehen, Hinsetzen, Abrufen und das Bleiben ist ebenfalls in die Einheiten integriert und gehört zum festen Bestandteil des Trainings.

Aktuell ist ein neuer Dummykurs regelmäßig in Planung.

 

 

Bei Interesse, wenden Sie sich bitte direkt an Uns.

 

Die Kosten können sie der Preisliste entnehmen.

Hannah Junk       Hundeerzieherin/Verhaltensberaterin IHK       Mobil: 0173-7536034       Mail: Hannah_Junk@web.de