Intensivworkshop Leinenführigkeit

Ihr Hund zieht während des Spaziergangs immer wieder an der Leine und ist kaum ansprechbar? Er röchelt und Ihnen tut bereits der Arm weh oder Sie haben Angst Ihren Hund nicht mehr halten zu können?

Oder vielleicht haben Sie einfach nur genug sich durch die Gegend ziehen zu lassen und wollen lieber gemeinsam  und entspannt mit Ihrem Hund unterwegs sein?

 

Dann sind Sie in diesem Intensivworkshop genau richtig.

 

Hier dreht sich alles rund um das Thema Leinenführigkeit, also dem Laufen des Hundes an lockerer Leine.

Hunde haben kein angeborenes "Nicht-Ziehen-Gen" sondern müssen das Laufen an lockerer Leine erst Lernen.

 

Um dem Hund dies beizubringen, gibt es verschiedene Methoden. In diesem Workshop werden unterschiedliche Wege und Trainingsansätze vorgestellt und im gemeinsamen Training mit Ihrem Hund erprobt. Dabei beschränken sich die Trainingsmethoden auf rein positives Trainieren. Das Arbeiten mit Strafe, Leinenruck oder anderen schmerzhaften Methoden wird nicht Bestandteil des Trainings sein.

 

Neben den praktischen Trainingseinheiten werden auch die Hintergründe theoretisch

beleuchtet, z.B.:

  • Warum zieht der Hund an der Leine?
  • Halsband oder Geschirr?
  • Auswirkungen des Ziehens auf den Hund (physiologisch und psychologisch)
  • Laufen an Lockerer Leine
  • u.a.

 

Der Workshop unterteilt sich in theoretische Ausführungen, praktische Übungen ohne Hund, praktische Übungen mit den Hund sowie eine Reflektionsrunde nach jeder Übungseinheit.

 

 

Die Teilanzahl ist auf 8 Hund-Mensch-Teams beschränkt. Damit Hund und Mensch zwischen den Übungseinheiten ausreichend Verschnaufpausen haben, werde die Teams in Kleingruppen unterteilt, die abwechselnd trainieren. So ist gewährleistet, dass jeder Hund nach einer Trainingseinheit Ruhe hat, damit sich das bis dahin Erprobte setzen kann.

 

 

Die Zeitdauer des Workshops beträgt durchschnittlich zwischen 3 - 4 Stunden. Eine genaue Festlegung ist nicht sinnvoll, da jedes Hund-Mensch-Team die Zeit zugesprochen bekommt, die es benötigt. Weiterhin können die Dauer der Reflektionsrunden variieren und somit zeitlich unterschiedlich lang sein.

 

Weitere Fragen? Dann wenden Sie sich direkt an die Hundeschule Hannah Junk.

 

 

Die Kosten entnehmen Sie bitte der Preisliste.

 

Termine auf Anfrage oder bereits festgelegte Termine finden Sie in der Kategorie Termine Schulung.